Noch bis 20. Juli bewerben für sächsischen Mitbestimmungspreis

veröffentlicht am 30. Mai 2018

In Firmen mit betrieblicher Mitbestimmung sind die Arbeitsbedingungen und Verdienste der Beschäftigten besser, aber ebenso die Betriebsergebnisse. Sachsens DGB-Gewerkschaften loben auch 2018 einen Preis für betriebliche Mitbestimmung aus. Demokratie im Unternehmen und Beteiligung der Belegschaften sind Trumpf bei der Bewerbung.

Mit dem Mitbestimmungspreis zeichnet der DGB Sachsen Betriebs- und Personalräte aus, die sich bei der Verwirklichung von Guter Arbeit sowie bei der Bewältigung von Krisen bewähren und sich um die Erhaltung und Schaffung von vollwertigen Arbeits- und Ausbildungsplätzen kümmern. Ausgezeichnet werden auch Betriebsräte, die unter erschwerten Bedingungen gegründet wurden oder arbeiten.

Mit dem Sächsischen Mitbestimmungspreis wird das Engagement von Betriebs- und Personalräten stärker bekannt gemacht und für die Gründung und Stärkung von betrieblichen Interessenvertretungen geworben.

Bis zu drei Preisträger werden ausgezeichnet und erhalten insgesamt 2 000 Euro. Die Verleihung findet auf einer großen Festveranstaltung am 3. September 2018 in Bautzen statt.

zurück zu den Meldungen