IG Metall Zwickau
https://igm-zwickau.de/aktuelles/meldung/35-reicht-aktionen-zur-angleichung-der-arbeitszeit-ost-fortgesetzt/
22.07.2019, 08:07 Uhr

Angleichung Arbeitszeit Ost

35 reicht! Aktionen zur Angleichung der Arbeitszeit Ost fortgesetzt

  • 09.05.2019
  • Aktuelles

Die Aktionen der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie im Bezirk haben weiter kräftig an Fahrt aufgenommen. Eindrucksvoll haben sich die Kolleginnen und Kollegen der MAHLE Industry GmbH in Reichenbach am Mittwoch, 8. Mai, für die Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland an das West-Niveau engagiert. Die Botschaft klar: "35 und zwar jetzt"

Auch bei Mahle in Reichenbach war die Botschaft klar: "35 und zwar jetzt"

Schranke auf für die 35

Mit Aktions-T-Shirts auf Wäscheleinen setzten die Mahle-Beschäftigten ein sichtbares Zeichen, wohin der Weg führen muss.

35 oder 38? Das Votum war eindeutig. Fotos (4): IG Metall

Wäscheleinen mit roten T-Shirts, Plakate oder mit roten Tüchern geschmückte Autos, auf denen die Botschaft "35 reicht" deutlich zu lesen war. Ab 4:30 Uhr am Mittwochmorgen hatten Kolleginnen und Kollegen bei Mahle in Reichenbach die Außenansicht des Werkes umgestaltet. Mit Warnblinkern wurden klare Signale an den Arbeitsgeberverband gesendet. Die Zufahrt zum Betriebsgelände zierte der Schriftzug "Schranke auf für die 35". Auf einer Schautafel setzten die Beschäftigten einen sichtbaren Punkt für ihre favorisierte Arbeitszeit: Während die Seite mit der 35 sich zunehmend füllte, ging die 38 leer aus. Auf einem Schild war zu lesen: "Wie lange sollen wir unseren Kindern noch erklären, warum wir Menschen 2. deutscher Klasse sind? Uns gehen nach knapp 30 Jahren die Argumente aus."
Auch am dritten Tag der IG Metall-Aktionswoche war die Botschaft der Beschäftigten an die Adresse ihrer Arbeitgeber eindeutig: "Ein Zurück wird es mit uns nicht mehr geben."  Olivier Höbel, IG Metall-Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen, erklärte: „Die Arbeitgeber müssen sich jetzt bewegen und die Signale der Belegschaften ernst nehmen.“

 


Drucken Drucken

Aktuelles

WIR in der IG Metall

  • Dirk Scheller

    GKN Driveline Deutschland GmbH Werk Mosel, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil wir nur in der Gemeinschaft stark sind!

  • Michael Eißmann

    ehem. BR Vorsitzender GKN Driveline, Zwickau

    Ich bin in der IG Metall, weil nur mit einer starken Arbeitnehmerorganisation gute Arbeits-und Lebensbedingungen gestaltet werden können!

  • Elke Merkel

    Schnellecke Logistic, Glauchau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil es mir wichtig ist nicht nur über Veränderungen zu reden, sondern ich will sie auch mitgestalten!

  • Peter Rehpenning

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil ich dort gut beraten werde!

  • Hartmut Schink

    Mahle Behr Industry GmbH, Reichenbach

    Ich bin in der IG Metall, weil in gut organisierten Betrieben bessere Verhältnisse herrschen und weil die politischen Themen der IG Metall keine heiße Luft sind, sondern die Probleme der Menschen widerspiegeln!

Pinnwand

  • Mitglied werden in der IG Metall
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Aufstehen gegen Rassismus
  • "Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall