IG Metall Zwickau
https://igm-zwickau.de/aktuelles/meldung/80-000-beim-tarifauftaktlive-seit-0-uhr-laufen-bundesweit-die-ersten-warnstreiks/
23.05.2022, 01:05 Uhr

TARIFBEWEGUNG METALL UND ELEKTRO 2021

80 000 beim „TarifauftaktLive“ – seit 0 Uhr laufen bundesweit die ersten Warnstreiks

  • 02.03.2021
  • Aktuelles

Die Friedenspflicht ist vorbei. Seit 0 Uhr rollen die Warnstreiks – trotz Corona. Bereits in der Nacht legten tausende Beschäftigte die Arbeit nieder. Zuvor haben wir mit einem bundesweiten Aktionstag die Warnstreiks eingeläutet. 80 000 Metallerinnen und Metaller waren beim „TarifauftaktLive“ dabei.

Illustration: IG Metall Zwickau/Tomasz Schlett

Fotos: IG Metall/Thomas Range

Fotos: IG Metall/Thomas Range

Fotos: IG Metall/Thomas Range

80 000 Metallerinnen und Metaller bei unserem  „TarifauftaktLive“ am Montag dabei - unter diesem Link geht's zur Aufzeichnung. Bundesweit machten Metallerinnen und Metaller mit kreativen Aktionen vor den Betrieben und auf den Straßen Druck. Seit 0 Uhr ist die Friedenspflicht vorbei – und unsere Warnstreiks rollen. Die IG Metall Zwickau startet heute in Aue mit dem ersten Warnstreik bei Auerhammer.

Seit Dezember bereits verhandelt die IG Metall mit den Metall-Arbeitgebern. Die IG Metall will Beschäftigung, Zukunft und Einkommen sichern. Doch die Arbeitgeber wollen sparen und fordern Lohnkürzungen. Ihr Kalkül: Wegen Corona kann die IG Metall sowieso nicht streiken.

Mit Abstand und Maske in den Arbeitskampf

Doch. Wir können. Das hat die IG Metall bereits in den letzten Wochen und Monaten beweisen. Mit über 150 Aktionen allein am Montag zeigten Mitglieder der größten Einzelgewerkschaft der Welt, dass die IG Metall trotz Corona-Bedingungen aktionsfähig ist und streiken kann: mit Abstand und Maske in den Arbeitskampf.

In Emden demonstrierten Beschäftigte mit einem Fahrradkorso. Es gab eine Demo mit Paddelbooten auf der Elbe. In Bremen gruben Beschäftigte IG Metall-Fahnen aus für den Arbeitskampf. Im Südwesten zogen Beschäftigte Transparenten, Feuerwerk und Megaphonen vor Werkstore, umzingelten ihre Betriebe, blockierten Parkplätze mit roten Luftballons – und zeigten ihren Arbeitgebern die rote Karte. Anderenorts wurden Menschenketten um ganze Betriebe gebildet.

Ganz im Osten starteten die Beschäftigten des Eko-Stahlwerks in Eisenhüttenstadt mit Bengalos auch in der Eisen- und Stahlindustrie in die Warnstreiks. Bei Mercedes in Ludwigsfelde protestierten die Beschäftigten mit einem Autokorso, bei Porsche, BMW und Siemens in Leipzig mit Kundgebungen vor ihren Werken. Auch in unserer Region waren die Kolleginnen und Kollegen am Start, u.a. bei VW, Mahle und Handtmann. So projizierten die Beschäftigten von GKN und Radsystem ihre Forderungen an die Werkswand - weithin sichtbar!

Warnstreik seit 0 Uhr

Pünktlich mit Ende der Friedenspflicht legten bundesweit bereits tausende Beschäftigte die Arbeit nieder, um mit Warnstreiks für unsere Tarifforderungen Druck zu machen. Die Warnstreiks sind eröffnet. Wir wollen unsere Zukunft sichern – jetzt.


Aktuelles

WIR in der IG Metall

  • Christoph Escher

    Spindelfabrik Neudorf, Sehmatal-Neudorf

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil sie unsere Interessen vertritt und wir gut beraten werden!

  • Ronny Ott

    Schnellecke Logistics Sachsen GmbH, Glauchau

    Ich bin in der IG Metall, weil Sicherheit und soziale Errungenschaften nicht selbstverständlich sind.

  • Marco Gypser

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil bei der IG Metall das WIR entscheidet!

  • Dieter Kuppi

    Eisenwerk Erla GmbH, Schwarzenberg

    Ich bin in der IG Metall, weil ich mich aktiv an der Verbesserung der Situation der Leiharbeiter beteiligen will.

  • Mathias Faßke

    Vogtländisches Kabelwerk, Plauen

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, denn um so mehr IG Metaller, desto wirkungsvoller können wir unsere Interessen durchsetzen. Für ein gutes Leben. Nur gemeinsam sind wir "Stark".

Pinnwand

  • JETZT WEITERBILDEN - BEZAHLT VOM ARBEITGEBER!!


    Mit der Betriebsräte Bildung Sachsen (BR-B Sachsen) steht Betriebsräten, Schwerbehindertenvertreter*innen und der Jugend- und Auszubildendenvertretung aus Betrieben in den Regionen der IG Metall Geschäftsstellen Zwickau, Chemnitz, Dresden-Riesa und Ostsachsen ab sofort ein umfangreiches Wissens- und Seminarangebot nach § 37,6 BetrVG / § 179,4 SGB IX zur Verfügung.

    Speziell ausgerichtete Seminarangebote findet ihr unter www.betriebsraete-bildung.de oder direkt hier im aktuellen Bildungsangebot für 2022.

     

  • Mitglied werden in der IG Metall
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall