IG Metall Zwickau
https://igm-zwickau.de/aktuelles/meldung/schnellecke-beschaeftigte-legen-kindern-geschenke-untern-weihnachtsbaum/
25.01.2021, 23:01 Uhr

WEIHNACHTEN: ZEIT DER SOLIDARITÄT

Schnellecke-Beschäftigte legen Kindern Geschenke untern Weihnachtsbaum

  • 21.12.2020
  • Aktuelles

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten in einem Jahr, das besonders Familien mitunter schwer zu schaffen gemacht hat. Für eine kleine Verschnaufpause und strahlende Kinderaugen zu Heiligabend sorgt nun ein großer Berg an Geschenken, den die Beschäftigten des Glauchauer Kontraktlogistikers Schnellecke zusammengetragen haben.

Eine kleine Freude für Kinder, auf die keine Geschenkeberge unterm Weihnachtsbaum warten. Fotos: Tafel Glauchau

Die Aktion „Wunschbaum“ kommt 200 Mädchen und Jungen aus dem Kinder- und Jugendhaus „Sonnenhöhe“ in Zwickau sowie Kindern aus Familien zu Gute, die auf das Angebot der Glauchauer Tafel angewiesen sind. Jedes Kind durfte in den vergangenen Wochen einen Herzenswunsch an den Wunschbaum hängen – und die Kolleginnen und Kollegen von Schnellecke haben ihn erfüllt, indem sie in der Vorweihnachtszeit Barbie-Puppen, Lego-Bausteine oder ferngesteuerte Autos besorgten.

In dieser Woche werden nun all die liebevoll verpackten Geschenke verteilt, berichtet Ronny Ott, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei Schnellecke. Er hat die Aktion gemeinsam mit seiner Kollegin Maria Geithner, Assistentin der Geschäftsführung, koordiniert. „Wir wollen den Kindern damit an Weihnachten eine Freude bereiten und jedem einen individuellen Herzenswunsch erfüllen.“

Coronabedingt kann die Übergabe in diesem Jahr leider nicht mit den Kindern erfolgen. „Vergangenes Jahr ist ein Kollege in ein Weihnachtsmann-Kostüm geschlüpft und hat den Jungen und Mädchen im Zwickauer Kinderhaus die Päckchen überreicht. Das ist diesmal leider nicht möglich. Wir hoffen trotz allem, den Kleinen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, so Ronny Ott, Mitglied im Ortsvorstand der IG Metall Zwickau.

Beide Einrichtungen – Kinderhaus und Tafel – sind dankbar über das Engagement. „Corona hat die Geldsorgen vieler zusätzlich verschärft. Ein leerer Gabentisch ist wohl das Schlimmste, was Kindern passieren kann. Gerade im Pandemie-Jahr ist es schön, dass es zu Weihnachten für die Kleinen ein wenig Freude gibt“, meint die Chefin der Glauchauer Tafel Cornelia Goral.


Aktuelles

WIR in der IG Metall

  • Dieter Kuppi

    Eisenwerk Erla GmbH, Schwarzenberg

    Ich bin in der IG Metall, weil ich mich aktiv an der Verbesserung der Situation der Leiharbeiter beteiligen will.

  • Peter Rehpenning

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil ich dort gut beraten werde!

  • Julia Pottel

    GKN Driveline Deutschland GmbH Werk Mosel, Zwickau

    Ich bin in der IG Metall, weil wir zusammen viele Ziele erreichen können, viele Ziele bisher erreicht haben und ich viele neue Geschichten und Gesichter kennen lernen kann.Gemeinsam sind wir stark.

  • Veit Möckel

    Misslbeck Konstruktion und Betriebsmittelbau, Zwickau

    Ich bin in der IG Metall, weil Mut besser ist als Armut.

  • Hartmut Schink

    Mahle Behr Industry GmbH, Reichenbach

    Ich bin in der IG Metall, weil in gut organisierten Betrieben bessere Verhältnisse herrschen und weil die politischen Themen der IG Metall keine heiße Luft sind, sondern die Probleme der Menschen widerspiegeln!

Pinnwand

  • Mitglied werden in der IG Metall
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Aufstehen gegen Rassismus
  • "Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall