IG Metall Zwickau
https://igm-zwickau.de/aktuelles/meldung/soli-aktion-fuer-die-kolleginnen-und-kollegen-bei-opel/
19.10.2021, 23:10 Uhr

SOLIDARITÄT STATT KONKURRENZ

Soli-Aktion für die Kolleginnen und Kollegen bei Opel

  • 11.10.2021
  • Aktuelles

Mit einer spontanen Solidaritätsbekundung haben am Sonntag mehr als 60 Metallerinnen und Metaller den "Opelanern" in Eisenach den Rücken gestärkt. Dem Standort in Thüringen droht die Verlagerung und den 1300 Beschäftigten damit der Verlust ihrer Arbeitsplätze. Hier könnt ihr das Soli-Video anschauen und gern teilen.

Soli-Aktion: Metallerinnen und Metaller des VW-Werks Zwickau demonstrieren ihre Solidarität mit den "Opelanern" in Eisenach. Dem Standort in Thüringen droht eine Verlagerung und den 1300 Beschäftigten damit der Verlust ihrer Arbeitsplätze.

Sonntagvormittag. Werkstor VW Zwickau. Rote Fahnen. Mehr als 60 Metallerinnen und Metaller in roten Jacken. Mittendrin: Ein Opel-Oldtimer als Zeichen der Verbundenheit.

Denn an diesem sonnigen Sonntag geht es nicht um Volkswagen, sondern darum Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen beim Autobauer Opel zu zeigen. Wegen Teilemangels müssen die "Opelaner" bis Ende des Jahres zuhause bleiben. Das kennt man auch bei VW. „Aber Opel will die Produktion nach Frankreich verlagern. Wenn das erst einmal passiert ist, glaubt doch kein Mensch, dass die jemals wieder zurückkommen“, sagt Thomas Knabel, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Zwickau. Seine Befürchtung: Damit verlieren rund 1300 Menschen ihre Arbeit. „Und wir wissen, wie es in Zwickau aussieht: Das würde die gesamte Region treffen, bis hin zum Bäcker.“

Es geht eben nicht nur um Thüringen: „Wenn das in Deutschland Mode wird, dann gute Nacht", so Thomas Knabel weiter. Das gilt ganz besonders für den Osten - denn hier gibt es mehr als 30 Jahre nach der Wende fast nur Produktion, aber kaum Forschung und Entwicklung. Die Strukturen sind also besonders empfindlich.

Hier lest ihr, was die Lokalzeitung Freie Presse dazu in ihrer Ausgabe von Montag 11. Oktober geschrieben hat. 


Aktuelles

WIR in der IG Metall

  • Marco Gypser

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil bei der IG Metall das WIR entscheidet!

  • Ronny Olbrich

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil wir gemeinsam stark sind und viel mehr erreichen können!

  • Peter Rehpenning

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil ich dort gut beraten werde!

  • Mathias Faßke

    Vogtländisches Kabelwerk, Plauen

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, denn um so mehr IG Metaller, desto wirkungsvoller können wir unsere Interessen durchsetzen. Für ein gutes Leben. Nur gemeinsam sind wir "Stark".

  • Veit Möckel

    Misslbeck Konstruktion und Betriebsmittelbau, Zwickau

    Ich bin in der IG Metall, weil Mut besser ist als Armut.

Pinnwand

  • Mitglied werden in der IG Metall
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Aufstehen gegen Rassismus
  • "Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall