IG Metall Zwickau
https://igm-zwickau.de/aktuelles/meldung/zukunft-fuer-gkn-mosel-aktionen-fuer-beschaeftigungssicherung/
30.06.2022, 09:06 Uhr

POSTKARTENAKTION BEI GKN

Zukunft für GKN Mosel – Aktionen für Beschäftigungssicherung

  • 12.11.2020
  • Aktuelles

Die Vertrauensleute der IG Metall bei GKN Driveline Deutschland haben an den vier Standorten Mosel, Kiel, Trier und Offenbach eine Postkarten-Aktion an die Geschäftsführung initiiert. Darin fordern sie ihren Arbeitgeber auf, wieder an die guten Arbeitsbedingungen der Vergangenheit anzuknüpfen. Zuletzt hatten schleichender Personalabbau und zunehmende Befristungen für Unmut in der Belegschaft gesorgt.

Die Postkarte enthält folgenden Text:

"Sehr geehrte Herren der Geschäftsführung,
über viele Jahre lebte die GKN Driveline von einem guten Ruf als Arbeitgeber. Die unsichere Auftragslage über 2023 hinaus, der schleichende Personalabbau der letzten Jahre und die Zunahme an befristeten Arbeitsverhältnissen hat diesem Ruf einen kräftigen Schaden zugefügt. Gute Arbeit kann nur unter guten Arbeitsbedingungen erfolgen. Leider ist das nicht mehr selbstverständlich! Ich fordere von Ihnen: Sicherheit für meinen Arbeitsplatz und eine Beschäftigungssicherung bis 2030. Ich bin bereit, notfalls gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen dafür den Druck zu erhöhen."

Anlässlich der Aufsichtsratssitzung am 10. November 2020 übergab Gesamtbetriebsratsvorsitzender Markus Philippi die mehr als 1.600 Karten an die Geschäftsführer Christof Zimmermann und Hannes Hellweger. 

Am Standort Mosel läuft darüber hinaus aktuell eine Aktion im Betrieb. Die Vertrauensleute weisen mit Post-it's auf die Notwendigkeit einer tarifvertraglichen Beschäftigungssicherung für die GKN Driveline hin. Die Auftragslage über die kommenden Jahre ist bei Weitem nicht so sicher wie in der Vergangenheit. Zudem verliert die GKN in der Region ihren guten Ruf als Arbeitgeber. 

Die IG Metall will in der anstehenden Tarifrunde die Arbeitsbedingungen bei GKN weiter verbessern. Wird die Geschäftsleitung am Standort rütteln, muss sie mit Widerstand rechnen.


Aktuelles

WIR in der IG Metall

  • Elke Merkel

    Schnellecke Logistic, Glauchau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil es mir wichtig ist nicht nur über Veränderungen zu reden, sondern ich will sie auch mitgestalten!

  • Kai Heuer

    Bosch Buderus Thermotechnik, Neukirchen

    Ich bin in der IG Metall, weil ich finde, dass man die Interessen der Arbeitnehmer nicht anderen überlassen sollte.

  • Ronny Olbrich

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil wir gemeinsam stark sind und viel mehr erreichen können!

  • Andreas Paul

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil der Tarifvertrag alles regelt was mir wichtig ist!

  • Ronny Ott

    Schnellecke Logistics Sachsen GmbH, Glauchau

    Ich bin in der IG Metall, weil Sicherheit und soziale Errungenschaften nicht selbstverständlich sind.

Pinnwand

  • JETZT WEITERBILDEN - BEZAHLT VOM ARBEITGEBER!!


    Mit der Betriebsräte Bildung Sachsen (BR-B Sachsen) steht Betriebsräten, Schwerbehindertenvertreter*innen und der Jugend- und Auszubildendenvertretung aus Betrieben in den Regionen der IG Metall Geschäftsstellen Zwickau, Chemnitz, Dresden-Riesa und Ostsachsen ab sofort ein umfangreiches Wissens- und Seminarangebot nach § 37,6 BetrVG / § 179,4 SGB IX zur Verfügung.

    Speziell ausgerichtete Seminarangebote findet ihr unter www.betriebsraete-bildung.de oder direkt hier im aktuellen Bildungsangebot für 2022.

     

  • Mitglied werden in der IG Metall
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall