IG Metall Zwickau
https://igm-zwickau.de/aktuelles/meldung/diskussion-im-livestream-tesla-ante-portas-wie-zukunftsfaehig-ist-die-deutsche-autoindustrie/
23.09.2021, 19:09 Uhr

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Diskussion im Livestream: „Tesla ante portas – wie zukunftsfähig ist die deutsche Autoindustrie?“

  • 14.09.2021
  • Aktuelles

Welchen Einfluss hat die Ansiedlung der Tesla Gigafactory im brandenburgischen Grünheide auf die Automobilindustrie in Deutschland und Europa? Wie ist die Branche auf die neue Ära der Mobilität vorbereitet? Diese Fragen stehen am 15. September im Mittelpunkt einer digitalen Veranstaltung des Bayerischen Forschungsinstituts für digitale Transformation. An der Paneldiskussion nimmt auch Birgit Dietze, Bezirksleiterin der IG Metall in Berlin-Brandenburg-Sachsen, teil.

Symbolbild: Fertigung in der Automobilindustrie. Foto: xenotar/iStock

Über Jahrzehnte galt die Automobilindustrie als Erfolgsmodell der deutschen Wirtschaft. Aber ist sie für ein verändertes Mobilitätskonzept gut aufgestellt? Mit welchen Konzepten begegnen die deutschen Autobauer den ökologischen Herausforderungen? Und wie verändert sich die Arbeitswelt für die Beschäftigten? Welche Qualifikationen brauchen sie?

Insbesondere in der neuen Gigafactory von Tesla, die derzeit vor den Toren Berlins entsteht und schon bald viele Tausend neue Arbeitsplätze schaffen soll, sehen Experten „nicht weniger als die Anfrage an die Zukunftsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie“, so formuliert es das Bayerische Forschungsinstitut für digitale Transformation in seiner Einladung zur Diskussionsveranstaltung am 15. September von 18 bis 20 Uhr. Jetzt noch schnell anmelden!

Eingeleitet wird die Paneldiskussion mit einer Keynote von Dr. Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche und Konzernvorstand von Volkswagen. Anschließend diskutiert Bezirksleiterin Birgit Dietze mit Dr. Oliver Blume, Anja Hendel (Diconium), Professor Dr. Manfred Broy (TU München) und Christoph Bornschein (TLGG) zu Fragen wie:

  • Mit welchen Konzepten begegnet die Automobilindustrie der ökologischen Herausforderung? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?
  • Wie lassen sich die gewachsenen Stärken im Automobilbau mit den neuen Kompetenzen um die Software verbinden?
  • Mit welchen Strategien begegnen die deutschen Automobilunternehmen den Herausforderungen von Internet und Cloud? Welche Rolle spielen Daten und Plattformen in den Geschäftsmodellen der Zukunft?
  • Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft in der Automobilindustrie aus? Was heißt das für die Kultur der Unternehmen, die Qualifikationen und die Beziehungen zwischen den Sozialparteien?

Die Veranstaltung aus der Bayerischen Akademie der Wissenschaften wird am 15. September von 18 bis 20 Uhr per Livestream übertragen.

Wo ihr euch anmelden könnt sowie weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.


Aktuelles

WIR in der IG Metall

  • Elke Merkel

    Schnellecke Logistic, Glauchau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil es mir wichtig ist nicht nur über Veränderungen zu reden, sondern ich will sie auch mitgestalten!

  • Ronny Olbrich

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil wir gemeinsam stark sind und viel mehr erreichen können!

  • Christoph Escher

    Spindelfabrik Neudorf, Sehmatal-Neudorf

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil sie unsere Interessen vertritt und wir gut beraten werden!

  • Dieter Kuppi

    Eisenwerk Erla GmbH, Schwarzenberg

    Ich bin in der IG Metall, weil ich mich aktiv an der Verbesserung der Situation der Leiharbeiter beteiligen will.

  • Andreas Paul

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil der Tarifvertrag alles regelt was mir wichtig ist!

Pinnwand

  • Mitglied werden in der IG Metall
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Aufstehen gegen Rassismus
  • "Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall