Meldungen

WIE WEITER BEI GKN?

Artikel in der Freien Presse: So ist der Stand bei der Gelenkwelle

26.02.2024 | Mit dem Beginn des Jahres 2024 konkretisiert sich auch, wie es mit der Gelenkwelle und den Arbeitsplätzen am Traditionsstandort Zwickau-Mosel weitergeht. In einem aktuellen Beitrag der Zwickauer Freien Presse spricht Betriebsratsvorsitzender Jörg Kirsten über den aktuellen Stand und Ideen zur Weiterentwicklung des Werks.

SOLIDARITÄT MIT FORD SAARLOUIS

Ford-Werk im Saarland: Große Zustimmung zum Sozialtarifvertrag

26.02.2024 | Die Beschäftigten von Ford Saarlouis kämpfen um ihre Arbeitsplätze, ganz ähnlich wie es bei uns vor einem Jahr die Kolleginnen und Kollegen der Gelenkwelle getan haben. Auch im Saarland gibt es nun einen Sozialtarifvertrag als sicheres Netz, weil sich keine Investorenlösung abzeichnet.

AUFRUF

Am Wochenende: Friedensgebet 2 Jahre Krieg in der Ukraine - Demo für Demokratie

22.02.2024 | Am Samstag, 24. Februar jährt sich der Einmarsch Russlands in die Ukraine zum zweiten Mal. Im Zwickauer Dom findet aus diesem Anlass ein Friedensgebet statt. Am Sonntag, 25. Februar ruft das Bündnis "Zwickau zeigt Herz" wieder zu einer Demonstration für Demokratie auf.

TESLA

Neustart ermöglicht faire Betriebsratswahl bei Tesla - Gericht folgt Antrag der IG Metall

19.02.2024 | Die IG Metall begrüßt die Entscheidung des Arbeitsgerichts Frankfurt/Oder für einen Neustart der Betriebsratswahl bei Tesla. Dazu erklärte IG Metall-Bezirksleiter Dirk Schulze in der vergangenen Woche: „Das ist eine gute Entscheidung. Damit ermöglicht das Gericht eine faire Betriebsratswahl ohne unnötigen Zeitdruck und mit gleichen Chancen für alle Beschäftigten.“

NEUER PODCAST

Podcast edelmetall im Gespräch mit Lisa Neubert

17.02.2024 | Lisa Neubert, Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei VW Zwickau, spricht im Podcast edelmetall über die Zukunftsängste der Nachwendegeneration. Jetzt reinhören!

Ausserbetriebliche Gewerkschaftsarbeit

Wohngebietsarbeit: AGA laden in Zwickau-Eckersbach ein

13.02.2024 | Die Kolleginnen und Kollegen der Außerbetrieblichen Gewerkschaftsarbeit, kurz AGA, laden auch in diesem Jahr Mitglieder, die im Ruhestand sind oder erwerbslose Kolleginnen und Kollegen zu regelmäßigen Treffen ein. Den Auftakt macht die gewerkschaftliche Wohngebietsarbeit im Zwickauer Stadtteil Eckersbach.

ALS MITGLIED HAT MAN'S BESSER

Für Mitglieder kostenlos: Ihr habt Anspruch auf Sozialrechtsschutz

12.02.2024 | Von der ersten Rechtsberatung bis hin zur Klage vor Gericht - als Mitglied bist du nicht allein, wenn du juristische Unterstützung in arbeitsrechtlichen Fragen hast. Was viele aber nicht wissen: Auch im Bereich Sozialrecht helfen wir weiter. Egal, ob es sich um Fragen rund um die Erwerbslosigkeit handelt, ein Grad der Behinderung durchgekämpft werden muss oder man kostspielige Hilfsmittel bei der Krankenkasse erstreiten will. Unsere Rechtsberatung ist immer Dienstag für euch da.

E-MOBILITÄT

ARD-Beitrag zu Auswirkungen in der Automobilbranche u.a. mit VW-Betriebsratsvorsitzenden Uwe Kunstmann

08.02.2024 | Wir hatten in dieser Woche Besuch von einem Kamerateam der ARD. Das Magazin PlusMinus hat für einen Beitrag über die aktuelle Entwicklung der E-Mobilität u.a. auch mit dem BR-Vorsitzenden des Zwickauer VW-Werks, Uwe Kunstmann, und unserem Ersten Bevollmächtigten Thomas Knabel gesprochen. Hier findet ihr den Link zum TV-Beitrag "E-Autos: Was bedeutet der Wegfall der staatlichen Förderung für die Branche?"

ORGANISATIONSWAHL 2024-2027

Delegiertenversammlung neu gewählt

07.02.2024 | Die Arbeit der IG Metall Zwickau wird in den kommenden vier Jahren von vielen gestandenen Delegierten, aber auch von einer Reihe neuer Gesichter bestimmt.

TESLA

Für eine faire Betriebsratswahl bei Tesla: IG Metall beantragt vor Gericht Neustart

06.02.2024 | Die IG Metall will mit einer einstweiligen Verfügung vor dem Arbeitsgericht eine faire Betriebsratswahl bei Tesla mit gleichen Chancen für alle Beschäftigten durchsetzen. Ein unnötiger Zeitdruck durch ungünstig gelegte Fristen erschwere es den Tesla-Kollegen und -Kolleginnen, ihre demokratischen Rechte insbesondere bei der Kandidatenaufstellung wahrzunehmen. Dies benachteilige die Produktionsbeschäftigten, die am stärksten vom derzeitigen Produktionsstopp im Werk betroffen sind. „Wir begrüßen die zweite Betriebsratswahl bei Tesla in Deutschland sehr“, erklärte IG Metall-Bezirksleiter Dirk Schulze. „Wir wollen aber, dass es dabei fair, gerecht und demokratisch zugeht. Deswegen haben wir mit Aktiven im Betrieb abgestimmt, dass wir vor Gericht einen Neustart dieser Wahl beantragen.“

Unsere Social Media Kanäle