IG Metall Zwickau
https://igm-zwickau.de/aktuelles/meldung/unternehmen-behindert-betriebsratsarbeit/
08.12.2021, 09:12 Uhr

AUS DEN BETRIEBEN

Unternehmen behindert Betriebsratsarbeit

  • 23.11.2021
  • Aktuelles

In einem Betrieb im baden-württembergischen Schwäbisch Gmünd hat die Geschäftsführung unlängst versucht, die Arbeit des Betriebsrats zu behindern. Die IG Metall wertet das als unzulässigen Einschüchterungsversuch! Warum das auch für uns interessant ist? Der Betrieb gehört zum gleichen Investor wie Techniplas in Treuen. Erfahrt mehr über ein Beispiel, das nicht Schule machen sollte.

Die Geschäftsführung des Unternehmens Nanogate Schwäbisch Gmünd GmbH hat versucht, eine Fragebogenaktion des Betriebsrates unter den Beschäftigten zu verhindern. Der Betrieb in Baden-Württemberg gehört zum gleichen Investor wie Techniplas (ehem. Weidplas) in Treuen.

Außerdem wollte man den Vertretern der IG Metall ihr verfassungsgemäß garantiertes Zugangsrecht zum Betrieb verwehren. Seit Monaten warten die rund 140 Beschäftigten bei Nanogate in Schwäbisch Gmünd auf eine klare Ansage der Geschäftsführung zur Zukunft des angeschlagenen Automobilzulieferers. Inzwischen wurden die ersten Kündigungen ausgesprochen und ein weiterer Stellenabbau angekündigt. Die Unternehmensführung forderte von den Beschäftigten einen erheblichen Lohnverzicht, doch ein Zukunftskonzept fehlt bis heute.

„Der Arbeitgeber versucht durch seine rechtswidrigen Aktionen den Betriebsrat einzuschüchtern und durch das Zutrittsverbot die verfassungsrechtlich geschützte Arbeit der IG Metall zu behindern. Das werden wir so nicht hinnehmen", kommentiert Peter Hofer, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Schwäbisch Gmünd.

In dem Fragebogen ging es u. a. darum, ob sich die Kolleginnen und Kollegen durch die Geschäftsleitung gut informiert fühlen oder bereit wären, Betriebsrat und IG Metall bei Aktionen zum Erhalt ihrer Arbeitsplätze zu unterstützen. Die Umfrage wurde im Übrigen mit großem Interesse aufgenommen. 

 

 


Aktuelles

WIR in der IG Metall

  • Julia Pottel

    GKN Driveline Deutschland GmbH Werk Mosel, Zwickau

    Ich bin in der IG Metall, weil wir zusammen viele Ziele erreichen können, viele Ziele bisher erreicht haben und ich viele neue Geschichten und Gesichter kennen lernen kann.Gemeinsam sind wir stark.

  • Andreas Paul

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil der Tarifvertrag alles regelt was mir wichtig ist!

  • Dirk Scheller

    GKN Driveline Deutschland GmbH Werk Mosel, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil wir nur in der Gemeinschaft stark sind!

  • Ronny Olbrich

    Volkswagen Sachsen GmbH, Zwickau

    Ich bin Mitglied in der IG Metall, weil wir gemeinsam stark sind und viel mehr erreichen können!

  • Michael Eißmann

    ehem. BR Vorsitzender GKN Driveline, Zwickau

    Ich bin in der IG Metall, weil nur mit einer starken Arbeitnehmerorganisation gute Arbeits-und Lebensbedingungen gestaltet werden können!

Pinnwand

  • Mitglied werden in der IG Metall
  • "Mein Leben - Meine Zeit" - Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
  • Aufstehen gegen Rassismus
  • "Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
  • IG Metall Servicegesellschaft - Vorteile für Mitglieder der IG Metall